Kantenerneuerung

Die Teppichkanten verhindern, dass sich die Knoten Ihres Teppichs von den Rändern lösen, weshalb bei der Ausbesserung eine saubere und gründliche Arbeit erforderlich ist. Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Kanten perfekt in das Ursprungsbild Ihres Teppichs einfügen und arbeiten daher nur mit Originalmaterialien aus den jeweiligen Herkunftsländern.

Vorher
Vorher

Nachher
Nachher

Vorher
Vorher

1/4

Fransenreparatur

Die Fransen der Teppiche haben eine bestimmte Lebensdauer und halten je nach Qualität (Woll-, Baumwoll- oder Seidenfäden) 15 bis 25 Jahre. Durch die Abnutzung der Fransen verliert der Teppich an Wert. Die Verkettung der Fransen und die Kanten an den Seiten halten den Teppich zusammen. Sind sie stark abgenutzt, können die abgelaufenen Fransen von uns erneuert werden sie sehen wieder aus wie Neu.

Vorher
Vorher

Nachher
Nachher

Nachher
Nachher

Vorher
Vorher

1/6

Mottenschaden

Der größte Feind des Orientalen Teppichs aus Schafwollgewebe ist die Motte. Diese fressen meist die Florwolle bis auf den Gewebegrund der Teppiche ab. Sofern solche Schabenstellen, nicht zu große Ausmaße angenommen haben, lassen sie sich leicht ausbessern bzw. durch ein Nachknüpfen der ausgefallenen Grundstellen ausfüllen. Ist Ihr Teppich jedoch stark von Motten anggefressen, dann können sich die Wiederherstellungskosten so hoch belaufen, dass man sich dafür fast einen neuen Teppich kaufen kann. Daher sollten Mottenschäden nicht zu lange ohne Reparatur belassen werden.

1/4

Lederbandeinfassung

Lederbandeinfassung bei handgeknüpften Teppichen dienen dazu, dass sich die Teppiche an den Kannten nicht einrollen. Lederband am Teppich ist ebenso ein Qualitätsmerkmal für gute, hochwertige Teppiche, da es nur bei hochwertigen Teppichen benutzt wird.

1/3